Dead brothers

dead brothers

"Dead Music For Dead People" und "Day Of The Dead" sind die Titel der ersten beiden Platten der kosmopoliten Schweizer DEAD BROTHERS. Auch auf dem. Watch videos & listen free to The Dead Brothers. The Dead Brothers describe themselves as "Death Swamp Blues". They are a band from Switzerland The Dead. F-Mulhouse, Gambrinus F-Lyon, De L'Autre Cote du Pont CH-Bern, Theater Heitere Fahne "3 Jahre Heiteres Cabaret".

Video

The Dead Brothers - "Black Moose" Full album (2014)

Dead brothers - versuche

It could fit as the expression of a worker man's blues after a tough life during daylight. On the label they call it "country blues Swiss psycho folk with oriental deadly strings and rotten bag pipes. Kochen ohne Knochen - Das Ox-Kochbuch 5: Neben Alben, Konzerten und Filmmusik haben die Dead Brothers, bzw. In anderen Sprachen Links hinzufügen. THERE'S ALWAYS SOMEONE THAT YOU OWE 3. dead brothers Zwischen Saloon und Irrenhaus führt man sich die 13 Songs vom titelgebenden "Black Moose" bis zum abschliessenden "Appenzeller Tanz" zu Gemüte und wird dabei schon auch von den Songcollagen heraus gefordert. Warum sollte man sich anstrengen oder kreativ sein, wenn man doch sowieso stirbt? Soon adding two tubas dead brothers founding member Jean-Philippe Geiser played Bo Diddley beats on his big horn. Geprobt wird ab 9. Im Gegensatz zu den beiden ersten Alben erscheint euer neues drittes Album "Wunderkammer" eingängiger. Egal, ob Django Reinhardt joc book of ra "yodeling cowboys", es ist Blues, hat aber europäische Wurzeln und zu denen gehen wir zurück. Navigation Hauptseite Themenportale Von A bis Z Zufälliger Artikel.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

0 Kommentare zu “Dead brothers

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *